Morgen Duisburg,

na, steigt eure Vorfreude auf den Saisonstart bei euch auch so langsam aber sicher an?

Wir freuen uns total auf die anstehende Saison und wollen diese zusammen mit euch Fans einfach nur genießen und Spaß haben.

Nur noch 3 mal schlafen – dann ist es soweit…

Heute wollen wir euch nochmal kurz den Spielmodus der Regionalliga-Saison 2021/22 erklären – hier gab es zuletzt doch noch die ein oder andere Nachfrage.

 

Spielmodus Regionalliga-Saison 2021/22

Zunächst spielen die 12 teilnehmenden Mannschaften in zwei 6er-Gruppen eine Qualifikationsrunde aus.

Dabei befinden sich in Gruppe A neben den Füchsen, die Mannschaften Dortmund, Dinslaken, Essen (1b), Grefrath und Wiehl. 

Die Gruppe B besteht aus den Teams Neuss, Bergisch Land, Neuwied, Ratingen, Bergisch Gladbach und Troisdorf.

Gespielt wird jeweils in einer Einfachrunde, das heißt: jeweils einmal gegen jeden, zu Hause und Auswärts.

Die jeweils besten 3 Teams aus beiden Qualifikationsrunden kommen dann in der Verzahnungsrunde zusammen, welche dann logischerweise auch aus 6 Mannschaften besteht (TOP 3 aus Quali-Gruppe A und Quali-Gruppe B). In der Verzahnungsrunde wird eine Doppelrunde ausgetragen, das heißt jeweils zwei Spiele zu Hause und zwei Spiele Auswärts gegen jeden Gegner. Die Punkte aus der Qualifikationsrunde werden nicht mit in die Verzahnung genommen, alle Mannschaften fangen bei 0 Punkten an.

Die Mannschaften, die in der Qualifikationsrunde die Plätze 4 bis 6 in den beiden Gruppen erreichen, spielen einen Landesligapokal aus.

In die Play-offs ziehen die besten 4 Teams der Verzahnungsrunde ein. Hier wird dann das Halbfinale ( 1 gegen 4 und 2 gegen 3 ) im Modus best-of-five ausgetragen.

Für das Finale qualifizieren sich die beiden Sieger der Halbfinals, wobei das besser platzierte Team der Verzahnungsrunde Heimrecht im Finale hat.

Für die Teams auf den Plätzen 5 und 6 ist die Saison nach Abschluss der Verzahnungsrunde beendet.

Eine Antwort hinterlassen

3 + fünf =